Rothschild

    Aus WISSEN-digital.de

    internationales Bankhaus, gegründet im Jahr 1766 von Meyer Amschel Rothschild in Frankfurt am Main; die Familie Rothschild war seit dem 16. Jh. in Frankfurt ansässig im Haus zum "Roten Schild". Der älteste Sohn Amschel führte das Frankfurter Stammhaus weiter, während die 4 Brüder Nathan, James, Salomon und Karl jeweils Zweigniederlassungen der Bank in London, Paris, Wien und Neapel gründeten. Entwicklung zu einem mächtigen internationalen Institut und oft von entscheidendem Einfluss auf die Finanzierung von Großunternehmungen der Staaten und der Weltwirtschaft. Finanzierung von Kriegen, z.B. des britischen Kampfes gegen Napoleon, des Wiederaufbaus in den Ländern nach 1815 (besonders in Österreich), Eisenbahnbau im 19. Jh., Schifffahrtslinien, Kriegsschulden Frankreichs nach 1871, Suezkanal. Schließung des Stammhauses in Frankfurt am Main 1901, die Filiale in Paris (Banque Rothschild) wurde 1982 verstaatlicht. Fortbestand der Filialen in Zürich und London.

    KALENDERBLATT - 30. Januar

    1649 Hinrichtung des englischen Königs Karl I.
    1933 Machtergreifung Adolf Hitlers.
    1945 Untergang des mit 6 000 Flüchtlingen beladenen deutschen Schiffs "Wilhelm Gustloff", bei dem 5 000 Menschen sterben.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!