Roman Herzog

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 5. April 1934 in Landshut, 10. Januar 2017 in Bad Mergentheim

    Mitglied der CDU. 1965 bis 1973 Professor für Staatsrecht und Politik, 1978 wurde er Kultus- und 1980 Innenminister von Baden-Württemberg. 1983 wechselte er als Vizepräsident an das Bundesverfassungsgericht, dessen Präsidentschaft er 1987 übernahm. Nachdem Bundeskanzler Helmut Kohl seinen ostdeutschen Kandidaten Steffen Heitmann nicht hatte durchsetzen können, war Herzog in letzter Minute aufgestellt worden und wurde am 23. Mai 1994 im dritten Wahlgang zum Bundespräsidenten gewählt. Er lehnte eine zweite Amtszeit ab.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.