Roger II. (Sizilien)

    Aus WISSEN-digital.de

    König von Sizilien; * 22. Dezember 1095, † 26. Februar 1154 in Palermo

    folgte 1105 seinem Bruder Simon als Großgraf von Sizilien, eroberte 1113 Kalabrien und 1127 Apulien, errichtete eine Erbmonarchie mit autokratisch-beamtenstaatlicher Organisation; unterstützte 1130 den Gegenpapst Anaklet II. (gegen Lothar von Supplinburg), wurde von ihm mit Sizilien belehnt, zum König erhoben und 1139 von Innozenz II. nach Anerkennung der päpstlichen Lehnshoheit als König bestätigt. Unternahm Feldzüge nach Griechenland und Nordafrika; legte durch Vermählung seiner Erbtochter Konstanze mit Heinrich VI. die Grundlage zur Stauferherrschaft in Sizilien. Roger II. entwickelte seinen Hof in Palermo zu einem kulturellen Zentrum des Zusammenlebens von Arabern, Byzantinern, Italienern, Juden und Normannen.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.