Roberto Blanco

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsch-kubanischer Schlagersänger und Entertainer; * 7. Juni 1937 in Tunis

    Roberto Blanco reiste schon als Kind auf Gastspielen durch Ägypten, Griechenland, Italien und die Türkei. In Madrid begann er später ein Medizinstudium. 1956 erhielt er eine kleine Rolle in dem Kriegsfilm "Der Stern von Afrika", im Jahr darauf gewann er in Berlin einen Nachwuchssänger-Wettbewerb, 1958 gehörte er zu Josephine Bakers Tournee-Ensemble.

    Seine erste Platte hieß "Ob schwarz, ob weiß"; es folgten zahlreiche Fernsehauftritte ("Musik aus Studio B", "Karriere im Wunderland") und Filmrollen (etwa "Alle Menschen werden Brüder"). 1973 startete die Fernsehshow "Heute so, morgen so", dann die "Tausend Takte Temperament" sowie die Spielshow "Noten für zwei". Zu Blancos bekanntesten Liedern gehört "Ein bisschen Spaß muss sein".

    Alben (Auswahl)

    1972 - Von Las Vegas nach Amarillo

    1973 - Ein bißchen Spaß muß sein

    KALENDERBLATT - 9. Juli

    1807 Preußen muss in den Friedensvertrag mit Napoleon einwilligen. Preußen verliert seinen gesamten Besitz westlich der Elbe, muss die inthronisierten Brüder Napoleons anerkennen und wird zum französischen Satellitenstaat degradiert. Es muss in den Krieg gegen England eintreten und erleidet den Verlust aller polnischen Gebiete.
    1932 Durch den Vertrag von Lausanne wird die Reparationsfrage gelöst. Wegen der Weltwirtschaftskrise war Deutschland trotz Youngplans und Hoover-Moratoriums nicht in der Lage, die ihm im Versailler Vertrag auferlegten Reparationen zu leisten. Gegen die Erstattung einer Restschuld an Frankreich werden die Reparationen aufgehoben.
    1945 Österreich wird in vier Besatzungszonen aufgeteilt, die den vier Siegermächten USA, Großbritannien, UdSSR und Frankreich unterstellt werden.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!