Robert Taylor

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schauspieler; * 5. August 1911 in Filley, † 8. Juni 1969 in Santa Monica

    Fast während seiner ganzen Karriere, 25 Jahre lang, war Taylor bei Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) unter Vertrag. Er spezialisierte sich auf romantische Hauptrollen; seine Partnerinnen waren unter anderem Irene Dunne ("Magnificent Obsession", 1935), Greta Garbo ("Camille", 1936) und Vivien Leigh ("Waterloo Bridge", 1940). Eine seiner überzeugendsten Leistungen brachte er als "Billy the Kid" (1941). Auch später hatte er seine besten Rollen in Western: als Führer einer Frauenkarawane in "Westward the Women" (1951), als neurotischer Mörder in "The Last Hunt" (1956) und als positiver Held mit dunkler Vergangenheit in "The Law and Jake Wade" (1958). In den 50er Jahren war er ein bevorzugter Star des Ritterfilms: "Ivanhoe" (1953); "Knights of the Round Table", 1954. 1959 wechselte er von MGM zum Fernsehen, wo er von 1959 bis 1961 in der erfolgreichen Serie "The Detectives" auftrat. Danach spielte er nur noch gelegentlich in Filmen, die meist in Europa gedreht wurden.

    Filme (Auswahl)

    1940 - Ihr erster Mann (Waterloo Bridge)

    1941 - Der letzte Bandit (Billy the Kid)

    1951 - Karawane der Frauen (Westward the Women)

    1953 - Ivanhoe - Der schwarze Ritter (Ivanhoe)

    1954 - Die Ritter der Tafelrunde (Knights of the Round Table)

    1956 - Die Letzte Jagd (The Last Hunt)

    1958 - Der Schatz der Gehenkten (The Law and Jake Wade)

    1964 - Er kam nur nachts (The Night Walkers)

    1984 - Beat Street

    1995 - Dornenvögel - Die fehlenden Jahre (Thornbirds - The Missing Years)

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".