Robert Havemann

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Chemiker und politischer Theoretiker; * 11. März 1910 in München, † 9. April 1982 in Grünheide, Kreis Fürstenwalde

    Havemann war ab 1932 Mitglied in der KPD. 1943 bis 1945 Gefängnisaufenthalt wegen seiner Mitgliedschaft in der antifaschistischen Widerstandsgruppe "Europäische Union".

    Nach 1945 zunächst Direktor des Instituts für Physikalische Chemie in Berlin Dahlem, ab 1947 Professor an der Humboldt Universität. Ab 1950 Mitglied der SED, wurde er aber 1964 wegen seiner systemkritischen Schrift "Dialektik ohne Dogma" (1964) aus der Partei ausgeschlossen. Kurz darauf entzog man ihm seine Professur und schloss ihn außerdem aus der deutschen Akademie der Wissenschaften aus. 1976 bis 1979 war er unter Hausarrest gestellt.

    1989 wurde Robert Havemann rehabilitiert, 2006 wurden er und vier Mitverschwörer gegen Hitler posthum mit dem Titel "Gerechte unter den Völkern" geehrt.

    KALENDERBLATT - 4. Dezember

    1154 Der englische Kardinal Nicholas Breakspeare wird zum Papst Hadrian IV. gekrönt.
    1948 Nachdem im April über 1 000 Studenten für ihre Gründung demonstriert haben, wird die Freie Universität Berlin im Westteil der Stadt gegründet.
    1976 Der Staatspräsident der Zentralafrikanischen Republik, Jean Bedel Bokassa, lässt sich zum Kaiser ausrufen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!