Richard Buckminster Fuller

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Ingenieur und Architekt; * 12. Juli 1895 in Milton, Massachusetts, † 1. Juli 1983 in Los Angeles

    Fuller erfand die geodätische Kuppel, deren Konstruktion aus Oktaedern und Tetraedern es in Verbindung mit Materialien wie Kunststoff, Holz und Leichtmetallen ermöglicht, große Flächen zu überdachen.

    Fullers Bauten wurden beispielhaft für die Architektur des Neuen Bauens. Sein "Dymaxion House" von 1927, eine "Wohninstallation", war eine der radikalsten Lösungen dieser Bauaufgabe; alle Wohnbereiche sollten in einem überkuppelten Rundbau zusammengefasst sein.

    Als Science-Fiction erscheint heute Fullers Idee, ganze Städte unter riesigen Kuppeln einzukapseln; im Kleinen wurden seine Kuppelbauten jedoch vielfach verwirklicht. Sein bedeutendstes realisiertes Werk ist die Kuppel des US-Pavillons auf der Weltausstellung in Montreal 1967.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.