Renato Birolli

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * 10. Dezember 1906 in Verona, † 3. Mai 1959 in Mailand

    Vertreter der italienischen abstrakten Malerei.

    1928 trat Birolli in die Redaktion des '"Ambrosiano" ein. Dort kam er in Kontakt mit bedeutendenden zeitgenössischen Künstlern. 1931 stellte er sein erstes Werk, San Zeno als Fischer, in der Galerie "Milione" aus.

    1936 ging Birolli nach Paris, wo er Lionello Venturi kennen lernte. Seit 1938 beteiligte er sich aktiv am antifaschistischen Widerstand. Nach Kriegsende 1946 betrieb Birolli die Gründung der Nuova Secessione Artistica. Seine späteren Werke verraten eine genaue Kenntnis der zeitgenössischen amerikanischen Kunst.

    Kalenderblatt - 16. April

    1922 Das Deutsche Reich und die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken schließen in Rapallo am Rande der Weltwirtschaftskonferenz von Genua einen Freundschaftsvertrag, den so genannten Rapallo-Vertrag.
    1925 Im Grab der vor über 45 Jahren verstorbenen Bernadette wird deren Leichnam unverwest aufgefunden. Das Grab wurde anlässlich ihrer Seligsprechung geöffnet. Sie hatte als Kind mehrere Marienerscheinungen.
    1945 Hitler verlangt die Verteidigung der Ostfront bis zum letzten Tropfen Blut.