Renata von Frankreich

    Aus WISSEN-digital.de

    Tochter Ludwigs XII.; * 25. Oktober 1510, † 15. Juni 1575

    Gattin des Herzogs Ercole von Ferrara (Sohn der berühmten Lucrezia Borgia); machte den Hof von Ferrara zum Sammelpunkt alles geistigen Reichtums ihrer Zeit; gewährte den vor dem Kaiser oder vor Frankreichs König flüchtenden Lutheranern und Kalvinisten Schutz und Hilfe und beherbergte zeitweilig Calvin. Nach dem Tod ihres Gatten trat sie offen zum Kalvinismus über, was zu einem Prozess der Inquisition gegen sie führte; unter dem Einfluss des Ignatius Loyola kehrte Renata von Frankreich zur römisch-katholischen Kirche zurück.

    KALENDERBLATT - 26. August

    1789 Die Französische Nationalversammlung proklamiert eine Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte, die bis heute Grundlage demokratischer Verfassungen und des Völkerrechts sind.
    1848 Der Druck der Großmächte zwingt Schleswig zum Waffenstillstand von Malmö, obwohl es kurz vor einem Sieg über Dänemark stand, das sich Schleswig hatte einverleiben wollen.
    1936 Großbritannien und Ägypten unterzeichnen einen Bündnis- und Militärvertrag, in dem Ägypten die Souveränität zugebilligt wird.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!