Reinhard Gehlen

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher General und Nachrichtendienstler; * 3. April 1902 in Erfurt, † 8. Juni 1979 in Berg bei Starnberg

    Reinhard Gehlen
    Reinhard Gehlen

    im Zweiten Weltkrieg Abteilungsleiter "Fremde Heere Ost", baute Anfang der fünfziger Jahre im Auftrag der amerikanischen Besatzungsmacht einen deutschen Nachrichtendienst auf, die "Organisation Gehlen". Der insbesondere für die "Auslandsaufklärung" (Spionage) zuständige Dienst wurde 1955 von der Bundesregierung übernommen (seit 1956: Bundesnachrichtendienst, BND). Bis 1968 war Gehlen Präsident des BND; 1971 veröffentlichte er seine Memoiren "Der Dienst", die mit der Rechtfertigung des deutschen Russlandfeldzuges als "antibolschewistische Befreiungstat" erhebliches Aufsehen und scharfe Kritik hervorriefen.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.