Regression (Psychologie)

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "Rückbewegung")

    Begriff der Psychoanalyse, bedeutet - v.a. im sozialen und sexuellen Bereich - einen Rückzug in der Verhaltensweise auf bereits überwundene kindliche Entwicklungsstufen in Erlebnis- und Handlungsweisen. Sie ist als Teil des Reifungsprozesses natürlich und vorübergehend, ein Abwehrmechanismus, der die gehemmten Triebe befriedigen soll, was im Rückfall auf frühkindliche Verhaltensmuster geschieht. Es kann aber als "Dauerregression" das Gesamtverhalten krankhaft beeinflussen, zu ernsten Kontaktstörungen gegenüber der Umwelt und sogar zu organischen Leiden führen. Auslöser sind lang anhaltende Frustrationen. Als Symptom gilt z.B. Nägelkauen bei erwachsenen Menschen.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.