Regression (Psychologie)

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch "Rückbewegung")

    Begriff der Psychoanalyse, bedeutet - v.a. im sozialen und sexuellen Bereich - einen Rückzug in der Verhaltensweise auf bereits überwundene kindliche Entwicklungsstufen in Erlebnis- und Handlungsweisen. Sie ist als Teil des Reifungsprozesses natürlich und vorübergehend, ein Abwehrmechanismus, der die gehemmten Triebe befriedigen soll, was im Rückfall auf frühkindliche Verhaltensmuster geschieht. Es kann aber als "Dauerregression" das Gesamtverhalten krankhaft beeinflussen, zu ernsten Kontaktstörungen gegenüber der Umwelt und sogar zu organischen Leiden führen. Auslöser sind lang anhaltende Frustrationen. Als Symptom gilt z.B. Nägelkauen bei erwachsenen Menschen.

    KALENDERBLATT - 13. August

    1521 Der spanische Feldherr Cortés erobert Mexiko.
    1940 Beginn der Luftschlacht um England.
    1945 Philippe Pétain, Marschall von Frankreich und von 1940 bis 1944 Chef des französischen Staats, wird vom Hohen Gericht zum Tode verurteilt. Gleichzeitig wird von den Geschworenen der Wunsch vorgetragen, dass die Todesstrafe aus Altersgründen an dem 90-Jährigen nicht vollstreckt werden soll.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!