Ramdac

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Random Access Memory Digital-To-Analog-Converter, deutsch: Digital-Analog-Wandler für Speicher mit beliebigem Zugriff,

    spezieller Chip in einigen VGA- und SVGA-Videoadaptern zur Umwandlung der digitalen Information zur Darstellung eines Pixels in analoge, für den Monitor zur Darstellung benötigte Informationen. Durch den Einsatz von Ramdac-Chips wird die Gesamtleistung des Systems deutlich verbessert.

    Die Leistungsfähigkeit eines RAMDAC ist an der Höhe der maximalen in MHz angegebenen Taktfrequenz ersichtlich. Eine Bildschirmauflösung von 1024 x 768 mit einer Bildwiederholrate von 75 Hz erfordert einen RAMDAC mit 75 MHz, für 1600 x 1200 und 75 Hz Bildwiederholrate ist ein 220-MHz-RAMDAC notwendig.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Januar

    1848 Die Nachricht von Goldfunden am Sacramento River in Kalifornien löst einen Goldrausch aus.
    1962 Einführung der allgemeinen Wehrpflicht in der DDR.
    1966 Indira Gandhi, Tochter von Jawaharlal Nehru, wird neue Ministerpräsidentin von Indien.