Rajiv Ratan Gandhi

    Aus WISSEN-digital.de

    indischer Politiker; * 20. August 1944 in Delhi, † 21. Mai 1991 bei Madras

    Der Sohn von Indira Gandhi, der von seiner Mutter nach dem Tod seines Bruders Sanjay zum Nachfolger bestimmt worden war, hatte von 1984 bis 1989 das Amt des Ministerpräsidenten inne. Er setzte auf einen Ausgleich mit den Sikhs und förderte Liberalisierungsmaßnahmen, die dem wirtschaftlichen Aufschwung zu Gute kamen. Nach dem Verlust der Mehrheit bei den Parlamentswahlen 1989 trat Gandhi, der wegen Korruptionsverdachts in die Kritik gekommen war, zurück.

    Während des Wahlkampfes zu den Parlamentswahlen 1991 kam Gandhi bei einem Bombenattentat ums Leben.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.