Rachel Carson

    Aus WISSEN-digital.de

    Biologin und Schriftstellerin; * 27. Mai 1907 in Springdale, Pennsylvania, † 14. April 1964 in Silver Spring, Maryland

    Veröffentlichte revolutionäre ökologische Erkenntnisse.

    Carson wuchs auf einer Apfelplantage in der Nähe von Pittsburgh, Pennsylvania, auf. Bis zu ihrem Abschluss 1932 studierte sie Biologie an der John-Hopkins-Universität. Nach dem Tod ihres Vaters brach sie 1935 aus finanziellen Gründen ihre Doktorarbeit an den Marine Biological Laboratories in Massachusetts ab.

    1941 veröffentlichte sie ihr erstes Buch „Under the Sea-Wind - A Naturalist´s Picture of Ocean Life“, das aufgrund der Kriegssituation jedoch zunächst unbeachtet blieb. Nach dem Krieg kündigte sie ihre Stellung als Chefredakteurin beim Fischereiamt der Regierung, um sich ganz auf ihre Karriere als freie Autorin zu konzentrieren. Nach dem Tod einer ihrer Nichte adoptierte sie deren Sohn.

    In den Fünfziger Jahren engagierte sie sich für die Abschaffung von Pestiziden wie DDT, da diese das ökologische Gleichgewicht zerstören - eine damals revolutionäre Entdeckung. Ihre Fachartikel für die Wochenzeitschrift „The New Yorker“ erregten auch bei Präsident Kennedy Aufsehen, der eine Kommission zur Überprüfung der Pestizidanwendung einsetzte.

    Nach jahrelanger Arbeit veröffentlichte Carson 1962 ihr Buch „The Silent Spring“, ein Bestseller über die biologischen Auswirkungen von Insektiziden. Aufgrund ihrer Brustkrebserkrankung beteiligte sich die Autorin kaum noch an den Diskussionen der neu motivierten Umweltbewegungen.

    16 Jahre nach ihrem Tod wurde ihr die „Presidential Medal of Freedom“ zugesprochen, die höchste zivile Auszeichnung der Vereinigten Staaten.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.