RAID

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Redundant Array of Inexpensive Disks, auch für: Redundant Array of Independent Disks,

    Zusammenfassung mehrerer Festplatten zu einer logischen Einheit. Das Schreiben und Lesen kann so verteilt und beschleunigt werden. Dazu wird ein spezieller Controller und/oder eine entsprechende Software-Lösung benutzt.

    Im RAID-Verfahren können die zusammengefassten Platten auf verschiedene Weisen angesprochen werden:

    wie eine einzige Platte (Striping, paralleles Schreiben auf mehrere Platten),

    als Doppelsystem mit automatischem Kopieren (Spiegeln, Mirroring) der Platteninhalte auf einer zweiten Platte.

    RAID dient v.a. dazu, die Datensicherheit zu erhöhen sowie besonders hohe Speicherkapazitäten einfach und preiswert zu verwalten. Außerdem ist ein RAID-System so ausgelegt, dass einzelne Platten ausfallen und ausgetauscht werden können, ohne den Betrieb des ganzen Systems zu gefährden. Die RAID-(Level-) 0-Technologie arbeitet mit besonders hoher Geschwindigkeit, indem auf mehrere Laufwerke geschrieben wird (Data Striping, verteilte Dateien). Bei Ausfall einer Platte droht allerdings Datenverlust.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Januar

    1829 Uraufführung des ersten Teils von Johann Wolfgang von Goethes Tragödie "Faust".
    1853 Uraufführung von Giuseppe Verdis Oper "Il Trovatore".
    1906 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Und Pippa tanzt!".