Qumran

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Wadi Qumran;

    Datei:QUMR0001.jpg
    Bibel-Handschrift aus dem Qumran-Tal bei Jericho, etwa zwischen 200 v.Chr. und 70 n.Chr. entstanden

    Tal westlich des Roten Meeres 10 km südlich von Jericho.

    In den Felsen wurden seit 1947 über 50 Höhlen entdeckt, in denen zahlreiche religiöse Handschriften einer jüdischen Gemeinde aufgefunden wurden, die ihre Bibliothek während des jüdischen Aufstandes um 66-70 n.Chr. beim Herannahen der Römer in den Höhlen barg.

    Zeit der Abfassung um 200 vor bis um 70 n.Chr.; besonders bedeutsam die alttestamentarischen Bibelhandschriften, die zum Teil Jahrhunderte älter waren als die bisher bekannten, und die "Sektenrolle", das Handbuch der Disziplin einer jüdischen Gemeinschaft, die auf einer 800 m entfernten Anhöhe in einer klosterähnlichen Siedlung lebte und der jüdischen Sekte der Essener nahe stand oder ihr angehörte. Die Gemeinde lebte im Glauben, dass das Ende der Tage nahe sei.

    Die "Kriegsrolle" behandelte die endzeitliche Auseinandersetzung mit den Mächten der Finsternis, bei der die Gerechten, die Schar der Auserwählten in der Gemeinde, die sich durch strenge Beachtung des Gesetzes, durch Taufe und Buße heiligen, ewigen Frieden, ewige Wahrheit und Herrlichkeiten erwarten durften.

    Die Veröffentlichung der Texte, darunter eine Rolle psalmenähnlicher Lieder, erfolgte durch ein internationales Gremium.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 15. Februar

    1932 Die Olympischen Winterspiele in Lake Placid (New York) werden beendet.
    1944 Das italienische Kloster Montecassino wird von der alliierten Luftwaffe zerstört.
    1989 Die sowjetischen Truppen ziehen neun Jahre nach ihrem Einmarsch in Afghanistan aus dem Land ab.