Quadrille

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Gesellschaftstanz, der sich in Frankreich zu Beginn des 19. Jh. großer Beliebtheit erfreute. Sie entstand aus dem englischen Country dance, gelangte von dort nach Frankreich und später auch nach Deutschland. Die Quadrille hatte zunächst fünf Touren, die jeweils aus 32 Takten bestand. Das besondere dabei ist, dass sich bei der Quadrille ungerade und gerade Takte ablösen. Sie wird von vier Paaren getanzt, die im Carré oder in einem Kreuz stehen.

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!