Quadrille

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Gesellschaftstanz, der sich in Frankreich zu Beginn des 19. Jh. großer Beliebtheit erfreute. Sie entstand aus dem englischen Country dance, gelangte von dort nach Frankreich und später auch nach Deutschland. Die Quadrille hatte zunächst fünf Touren, die jeweils aus 32 Takten bestand. Das besondere dabei ist, dass sich bei der Quadrille ungerade und gerade Takte ablösen. Sie wird von vier Paaren getanzt, die im Carré oder in einem Kreuz stehen.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Januar

    1920 Erste Sitzung des Völkerbundrates.
    1950 Die Bundesregierung beschließt, alle Rationierungen bis auf Zucker zum 1. März aufzuheben.
    1999 In der Nähe von Racak finden OSZE-Mitarbeiter Beweise dafür, dass serbische Polizeieinheiten an 45 Kosovo-Albanern ein Massaker verübt haben.