Pyrrhus

    Aus WISSEN-digital.de

    König von Epirus; * 319 v.Chr., † 272 v.Chr. in Argos

    scheiterte mit seinen Großmachtplänen 285 v.Chr. in Makedonien, wandte sich zur Gründung eines großen Reiches im Stile Alexanders des Großen gegen Westen nach Italien. 280 v.Chr. besiegte er die Römer bei Heraklea und 279 v.Chr. bei Ausculum unter schwersten eigenen Verlusten (daher die Bezeichnung "Pyrrhussieg"), kam 278 v.Chr. den von Karthago bedrängten Syrakusanern zu Hilfe und wurde nach seiner Rückkehr 275 v.Chr. bei Benevent geschlagen.

    Pyrrhus verließ Italien und versuchte vergeblich Makedonien und Griechenland unter seiner Herrschaft zu einen.

    Kalenderblatt - 11. Dezember

    1806 Die Niederlage des preußischen Heeres bei Jena und Auerstedt bewirkt den Frieden von Posen zwischen Napoleon und Sachsen und damit das Ende der preußisch-sächsischen Allianz.
    1930 Die Filmoberprüfstelle in Berlin verbietet die Aufführung des Films "Im Westen nichts Neues", gedreht nach Erich Maria Remarques Antikriegsroman.
    1931 Mit dem Inkrafttreten des Statuts von Westminster erlangt Kanada seine volle Unabhängigkeit im Commonwealth.