Psoas

    Aus WISSEN-digital.de

    eigentlich: Musculus iliopsoas (Hüft-Lenden-Muskel);

    paariger Muskel, der hauptsächlich von den Seitenflächen der meisten Lendenwirbelkörper (Wirbelsäule) entspringt, absteigend den Vorderrand des Hüftbeins erreicht, zwischen diesem und dem Leistenband (Leistenbeuge) an den Oberschenkel zieht und hier unterhalb des Hüftgelenks ansetzt. Da die Wirbelkörper keine kompakte Knochenschicht besitzen, können Krankheitsprozesse (tuberkulöse Abszesse) leicht aus ihnen in den Psoas durchbrechen. Die den Muskel umhüllende Faszie verhindert aber einen weiteren Durchbruch in den Bauchraum. So senkt sich der Abszess im Psoas bis zum Oberschenkel, wo er seitlich in der Leistengegend als Vorwölbung bemerkbar wird.

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!