Propyläen

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch)

    Datei:525022.jpg
    Athen, Propyläen
    1. Bezeichnung für eine Tür zum Heiligtum, durch Mauern mit Überdachung geschützt, oder als Durchgangshalle mit Säulenfronten und Türwand; auch im profanen Bereich verwendet; z.B. Propyläen der Akropolis von Athen (438-432 v.Chr. von Mnesikles erbaut).
    2. Titel einer Zeitschrift.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.