Portugal (Literatur)

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Camoes l.jpg
    Luis de Camões

    galicische Minnedichtung im 12.-14. Jh.; Blüte im 16. Jh.: Gil Vicente (41 Dramen), Camões (National-Epos: Lusiaden; Lyrik); im 17. Jh.: Soror Mariana Alcoforado (Liebesbriefe, deutsch unter anderem von Rilke); Romantik: Almeida Garrett (Epos, Tragödie), Herculano de Carvalho (historische Romane); Realismus: Eça de Queirós (Romane), Symbolismus: E. de Castro, Nobre; 20. Jh.: J. Dantas (Dramen), A. Ribeiro und Ferreira de Castro (Romane), Teixeira de Pascoaes (Saudosismo) und C. de Oliveira (Lyriker); Literaturkritiker: F. de Figueiredo.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. April

    1844 Uraufführung des Märchens "Der gestiefelte Kater" von Ludwig Tieck.
    1916 Die USA drohen Deutschland mit dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen, wenn Deutschland nicht die Torpedierung von Fracht- und Passagierschiffen aufgebe.
    1998 Die Terrororganisation RAF (Rote Armee Fraktion) erklärt sich selbst für "Geschichte" und löst sich auf.