Polo

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    Einleitung

    Polo ist ein Treibballspiel zu Pferde, das aus Persien und Indien stammt. Die zwei Mannschaften versuchen, mehr Tore zu erzielen als die gegnerische Mannschaft.

    Regeln in Kürze

    Die zwei Mannschaften mit je vier Reitern versuchen mit Hilfe von Schlägern, den so genannten Polostöcken (1,2-1,4 m Länge), den ca. 130 g schweren Ball mit einem Durchmesser von 8 cm ins gegnerische Tor zu treiben. Das Spielfeld hat eine Fläche von 274 x 182 m. Ein Spiel besteht aus sechs Abschnitten (Chukkers).

    Geschichte

    Polo entwickelte sich vermutlich aus den Reiterspielen der mittelasiatischen Steppenvölker. Im Laufe der Zeit verbreitete es sich in Persien, China, Japan und Indien. Die englischen Kolonialherren in Indien übernahmen diesen Sport und führten ihn bereits in den 1860er Jahren in England ein. Von dort aus verbreitete sich Polo auch nach den USA und nach Argentinien.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Mai

    1618 Der Prager Fenstersturz wird zum Signal für den allgemeinen Aufstand gegen Österreich.
    1915 Italien erklärt Österreich-Ungarn den Krieg und löst gleichzeitig den 1882 zwischen Italien, Deutschland und Österreich geschlossenen Dreibund.
    1948 In London einigen sich die drei Westmächte auf eine gleichzeitige Währungsreform in ihren Besatzungszonen.