Polo

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    Einleitung

    Polo ist ein Treibballspiel zu Pferde, das aus Persien und Indien stammt. Die zwei Mannschaften versuchen, mehr Tore zu erzielen als die gegnerische Mannschaft.

    Regeln in Kürze

    Die zwei Mannschaften mit je vier Reitern versuchen mit Hilfe von Schlägern, den so genannten Polostöcken (1,2-1,4 m Länge), den ca. 130 g schweren Ball mit einem Durchmesser von 8 cm ins gegnerische Tor zu treiben. Das Spielfeld hat eine Fläche von 274 x 182 m. Ein Spiel besteht aus sechs Abschnitten (Chukkers).

    Geschichte

    Polo entwickelte sich vermutlich aus den Reiterspielen der mittelasiatischen Steppenvölker. Im Laufe der Zeit verbreitete es sich in Persien, China, Japan und Indien. Die englischen Kolonialherren in Indien übernahmen diesen Sport und führten ihn bereits in den 1860er Jahren in England ein. Von dort aus verbreitete sich Polo auch nach den USA und nach Argentinien.

    KALENDERBLATT - 12. November

    1791 Veto König Ludwigs XVI. gegen zwei Dekrete der französischen Gesetzgebenden Versammlung über Emigranten und eidverweigernde Priester.
    1909 "Der Graf von Luxemburg", eine ungarische Operette von Franz Lehár, wird in Wien uraufgeführt.
    1912 Die Leichen des britischen Polarforschers Robert F. Scott und seiner Begleiter werden am Südpol gefunden.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!