Pocketkamera

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    eine Taschenkamera, die sich durch die Merkmale klein, handlich und einfach zu bedienend auszeichnet. Die Bezeichnung Pocketkamera beruht auf der Unterscheidung der Kameras nach der Filmart. Als Film wird die Pocket-Filmkassette Typ 110 mit einem Negativformat 13 mm x 17 mm verwendet. Andere Kameras, die ebenfalls nach der verwendeten Filmart bezeichnet werden, sind z.B. die Kleinbildkamera, die Mittelformatkamera, die Großbildkamera, die Sofortbildkamera und die Digitalkamera (digitale Kamera). Mit der Pocketkamera lässt sich nur eine relativ geringe Bildqualität erreichen. Dieser Kameratyp wird heute nicht mehr hergestellt.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.