Piero Manzoni

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * 12. Juli 1933 in Soncino, † 6. Februar 1963 in Mailand

    bedeutendes Mitglied der Künstlergruppe Zero; sein Werk steht im Zeichen kreativer künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Stilmittel der Monochromie. Als einer der Ersten malte Manzoni monochrom weiße Bilder. Seine "Achromes" bestehen aus Tüchern, die er in Gips tauchte. Als Bindeglied zwischen Zeichnung und Objekt verklebte Manzoni lange dunkle Kartons, die er mit einer durchgehenden weißen Linie bemalte. Daneben experimentierte er mit Fingerabdrücken auf Eierschalen, die er in Glaskästen arrangierte.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!