Piero Manzoni

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * 12. Juli 1933 in Soncino, † 6. Februar 1963 in Mailand

    bedeutendes Mitglied der Künstlergruppe Zero; sein Werk steht im Zeichen kreativer künstlerischer Auseinandersetzung mit dem Stilmittel der Monochromie. Als einer der Ersten malte Manzoni monochrom weiße Bilder. Seine "Achromes" bestehen aus Tüchern, die er in Gips tauchte. Als Bindeglied zwischen Zeichnung und Objekt verklebte Manzoni lange dunkle Kartons, die er mit einer durchgehenden weißen Linie bemalte. Daneben experimentierte er mit Fingerabdrücken auf Eierschalen, die er in Glaskästen arrangierte.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.