Petra Karin Kelly

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Politikerin; * 29. November 1947 in Günzburg, † 19. Oktober 1992 in Bonn

    Petra Kelly wuchs ab 1959 in den USA auf, wo sie von 1966 bis 1970 politische Wissenschaften an der American University in Washington studierte. 1970/71 schloss sie ihr Studium an der Universität Amsterdam ab und arbeitete anschließend bei der Europäischen Gemeinschaft in Brüssel (1973 bis 1983 Verwaltungsrätin im Wissenschafts- und Sozialausschuss).

    Bekannt wurde sie vor allem als Mitbegründerin und führender Kopf der Partei Die Grünen. 1979 trat Kelly aus der SPD aus und war 1980 bis 1982 eine der Vorsitzenden der grünen Partei. 1983 bis 1990 war sie Mitglied des Bundestages, 1983/84 Fraktionssprecherin der Grünen. Sie engagierte sich besonders für Frieden, Menschenrechte und ökologische Politik - für ihren Einsatz erhielt sie 1982 den alternativen Nobelpreis.

    Die Symbolfigur der Friedensbewegung lebte mit dem ehemaligen Bundeswehrgeneral Gert Bastian zusammen, der 1992, vermutlich wegen zunehmender politischer Isolation beider innerhalb der Partei, erst Kelly und dann sich selbst erschoss.