Otto Gmelin

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Erzähler; * 17. September 1886, † 22. November 1940

    Der als Sohn eines Offiziers in Karlsruhe geborene Gmelin studierte in Karlsruhe und Heidelberg Naturwissenschaften und Mathematik (Dr. phil.), lebte von 1912 bis 1914 in Mexiko und war nach seiner Rückkehr von dort Lehrer an höheren Schulen, zuletzt Studienrat in Wald bei Solingen.

    Sein literarisches Hauptinteresse galt dem historischen Roman. Die Darstellung geschichtlicher Epochen wird ohne historisierenden Rahmen und altertümelnden Sprachstil angestrebt: "Das neue Reich", "Der Roman der Völkerwanderung", "Das Angesicht des Kaisers", "Die Tragödie der mittelalterlichen Kaiserzeit", mit Friedrich II. im Mittelpunkt, "Dschinghis-Khan, der Herr der Erde". Daneben steht eine Reihe von Erzählungen aus der Gegenwart, so die mexikanische Liebesgeschichte "Das Mädchen von Zacatlan" oder "Sommer mit Cordelia".

    Weitere Werke: "Das Haus der Träume" u.a.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".