Otto Gmelin

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Erzähler; * 17. September 1886, † 22. November 1940

    Der als Sohn eines Offiziers in Karlsruhe geborene Gmelin studierte in Karlsruhe und Heidelberg Naturwissenschaften und Mathematik (Dr. phil.), lebte von 1912 bis 1914 in Mexiko und war nach seiner Rückkehr von dort Lehrer an höheren Schulen, zuletzt Studienrat in Wald bei Solingen.

    Sein literarisches Hauptinteresse galt dem historischen Roman. Die Darstellung geschichtlicher Epochen wird ohne historisierenden Rahmen und altertümelnden Sprachstil angestrebt: "Das neue Reich", "Der Roman der Völkerwanderung", "Das Angesicht des Kaisers", "Die Tragödie der mittelalterlichen Kaiserzeit", mit Friedrich II. im Mittelpunkt, "Dschinghis-Khan, der Herr der Erde". Daneben steht eine Reihe von Erzählungen aus der Gegenwart, so die mexikanische Liebesgeschichte "Das Mädchen von Zacatlan" oder "Sommer mit Cordelia".

    Weitere Werke: "Das Haus der Träume" u.a.

    KALENDERBLATT - 17. Juni

    1789 In Frankreich wird die Nationalversammlung konstituiert.
    1950 Fünf der sieben Mitglieder der Arabischen Liga unterzeichnen einen kollektiven Sicherheitsvertrag.
    1953 In der DDR kommt es zum Volksaufstand, der niedergeschlagen wird.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!