Onkotischer Druck

    Aus WISSEN-digital.de

    durch Albumine aufrechterhaltener Druck in den Blutgefäßen. Da diese Eiweiße kaum im Gewebe vorkommen, besteht zwischen Gewebe und Blut ein Konzentrationsunterschied, den das Körperwasser durch Diffusion auszugleichen versucht, indem es bestrebt ist, die höhere Konzentration zu verdünnen. In der Folge strömt Wasser immer eher vom Gewebe ins Gefäß als umgekehrt. Versagt dieser Mechanismus z.B. bei Lebererkrankungen, bleibt das Wasser im Gewebe, und es entstehen hartnäckige Ödeme.