Oberer See

    Aus WISSEN-digital.de

    {{#box:start|infobox}}

    Oberer See

    {{#box:end}}

    englisch: Lake Superior;

    größter der fünf Großen Seen zwischen den USA und Kanada. Die Ausdehnung des Sees beträgt 82 414 km². Die größte Tiefe beträgt 405 m. Der See liegt auf einer Höhe von 183 m ü. NN. Der Obere See ist der größte Süßwassersee der Erde. Der See ist über ein System von Wasserstraßen mit den anderen vier Seen verbunden; der Seenverbund wiederum hat über den Sankt-Lorenz-Strom eine Verbindung zum Atlantischen Ozean. Im Winter vereisen Teile des Sees, so dass die Schifffahrt größtenteils eingestellt werden muss. Charakteristisch für den See sind die umliegenden Wälder und die Kliffs am nördlichen Ufer. Der See ist in der letzten Eiszeit entstanden.

    Kalenderblatt - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.