O. Henry

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schriftsteller; * 11. September 1862 in Greensboro, Nordcarolina, † 5. Juni 1910 in New York

    eigentlich: William Sydney Porter;

    Wegen Veruntreuung wurde der damalige Bankangestellte Porter 1898 zu drei Jahren Haft verurteilt. Nach der Haftstrafe begann Porter unter dem Pseudonym O. Henry Kurzgeschichten zu schreiben, die sehr erfolgreich waren. Mehrere Hundert solcher Geschichten entstanden und wurden in Zeitschriften und Literaturmagazinen zusammengefasst. Später veröffentlichte O. Henry sie auch in Sammelbänden. Kennzeichen dieser Kurzgeschichten ist die überraschende Schlusswendung.

    Sammelbände: "Kohlköpfe und Könige" (1904), "Wege des Schicksals" (1909) u.a.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.