Naturreligionen

    Aus WISSEN-digital.de

    auch Stammesreligionen; meist schriftlose Religionen mit ausschließlich mündlicher Überlieferung, die auf einen kleinen Kreis von Anhängern (Stamm) bezogen sind und daher keinen universalen Anspruch haben. Sie sind häufig durch Animismus, den Glauben an bestimmte in der Natur wirkende Kräfte und Geisterglauben gekennzeichnet. Gegenstand der religiösen Verehrung sind oft Naturerscheinungen oder -gegenstände wie Feuer, Regen, Quellen, Bäume etc.

    Der Begriff Naturreligion ist wegen des Gegensatzes zu Kultur umstritten, man spricht daher auch von Stammesreligionen.

    Kalenderblatt - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.