Napoleon III. Bonaparte

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Kaiser; * 20. April 1808 in Paris, † 9. Januar 1873 in Chistlehurst (London)

    eigentlich: Charles Louis Napoleon Bonaparte

    Er war der Sohn von König Ludwig Bonapartes von Holland und Neffe von Napoleon I. Bonaparte.

    Seine Erziehung genoss er in Augsburg. Publizist in der Schweiz;

    1836 nahm er am Straßburger Militärputsch Teil. Es folgte ein 2. Putschversuch in Boulogne 1840. Dann floh er nach England. Er bekämpfte das französische Bürgerkönigtum Louis Philippes. Nach der Februarrevolution 1848 berief man ihn zum Staatspräsidenten. 1851 gab es einen Staatsstreich. Daraufhin ließ sich auf 10 Jahre zum Präsidenten wählen.

    Datei:Napo1085.jpg
    Karikatur von Napoleon III.

    1852 wählte man ihm zum Kaiser. 1854 unterstützte er die Türkei gegen Russland (Krimkrieg). Um als Schiedsrichter in Europa Einfluss zu gewinnen, förderte die italienische Freiheitsbewegung gegen Österreich (Plombieres), um Savoyen und Nizza zu annektieren.

    Es folgten einige außenpolitischen Fehlschläge (1867 Maximilian in Mexiko erschossen, Gründung des Norddeutschen Bundes). Er verstrickte sich in den Krieg gegen Preußen (Sedan 1870) und geriet in preußische Gefangenschaft (Schloss Wilhelmshöhe bei Kassel).

    KALENDERBLATT - 16. Juli

    1918 Der russische Zar Nikolaus II. Alexandrowitsch und seine Familie werden von den neuen Herrschern der russischen Revolution ermordet.
    1924 Die Dawesplan-Konferenz beginnt in Berlin, um über die Besetzung des Ruhrgebiets und die Reparationsfrage zu tagen.
    1945 Die USA führen den ersten Atombombentest durch. Er findet in New Mexico statt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!