Nagib Mahfus

    Aus WISSEN-digital.de

    ägyptischer Schriftsteller; * 11. Dezember 1911 in Kairo, † 30. August 2006 in Kairo

    Nach Abschluss seines Philosophiestudiums in Kairo begann Mahfus eine umfangreiche literarische Tätigkeit. Er ging 1939 in den Staatsdienst. 1988 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Mahfus, der sich gegen fundamentalistische Strömungen in Ägypten kritisch geäußert hatte, wurde 1994 bei einem Mordanschlag schwer verletzt.

    Werke: "Die Kinder unseres Viertels" (1959), "Der Dieb und die Hunde" (1961), "Miramar" (1967) u.a.

    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!