Mikronesien

    Aus WISSEN-digital.de


    Geografie

    Die Föderierten Staaten von Mikronesien liegen im Südpazifik und umfassen insgesamt 607 Inseln (die gesamten Karolinen mit Ausnahme von Palau) mit einer Landfläche von 702 km². Inklusive der Meeresfläche umfasst das Staatsterritorium etwa drei Millionen Quadratkilometer. Der Staat besteht aus den vier Bundesstaaten Pohnpei, Kosrae, Truk (Chuuk) und Yap, die jeweils nach ihren gleichnamigen Hauptinseln benannt sind. Kosrae liegt im äußersten Osten, rund 2 500 km westlich davon liegen die Inseln der Yap-Gruppe.

    Die Inseln der Föderierten Staaten von Mikronesien sind in ihren Landschaftsformen sehr verschieden. Pohnpei und Kosrae sind Vulkaninseln mit steilen, zerklüfteten Bergen. Auf Pohnpei erreicht der Nahnalaud eine Höhe von 772 m, auf Kosrae der Mount Finkol 629 m. Die Insel Yap dagegen besteht aus sedimentärem Gestein und weist eine leicht hügelige Landschaft auf. Die Inselgruppe Truk (Chuuk) umfasst mehrere flache Atolle, die aus vulkanischen Aktivitäten entstanden und von einem der größten und längsten Barriere-Riffs der Welt umgeben sind. Für viele der kleineren Inseln, die korallinen Ursprungs sind und nur einige Meter aus dem Wasser ragen, bedeutet das jährliche Ansteigen des Meeresspiegels aufgrund der globalen Erwärmung eine ernsthafte Gefahr.

    Hauptstadt der Föderierten Staaten von Mikronesien ist Kolonia, der Regierungssitz ist in Palikir. Beide Städte liegen auf der Insel Pohnpei.

    Klima

    Auf den Inseln herrscht tropisch-feuchtheißes Klima mit ganzjährig hohen Temperaturen, die zwischen 26 °C und 29 °C liegen. Die Niederschlagsmenge ist mit durchschnittlich 4 000 mm jährlich hoch, es regnet an rund 300 Tagen im Jahr. Die Niederschläge fallen häufig in Form von kurzen, heftigen Schauern. Nur die Monate Januar bis März sind etwas trockener. Generell nimmt die Niederschlagsmenge von Osten in Richtung Westen ab.

    Auf den Inseln der Föderierten Staaten von Mikronesien treten häufig tropische Wirbelstürme auf (im Durchschnitt 19 pro Jahr).

    Flora und Fauna

    Die Vegetation unterscheidet sich stark auf den Inseln. In den höheren Lagen der Vulkaninseln wächst immergrüner tropischer Regenwald, in den niedrigeren Lagen Busch- und Grassavanne. An den Küsten finden sich oft undurchdringliche Mangrovenwälder. Auf den flachen Koralleninseln mit den nährstoffarmen Böden gedeihen Kokos- und Schraubenpalmen (Pandanus).

    Einheimische Säugetiere sind zwei Fledermausarten, alle anderen Säuger, wie z.B. Hunde, Schweine, Rinder und Hirsche, wurden von den Menschen eingeführt. Seevögel sind zahlreich. Auf den westlichen Inseln leben noch die vom Aussterben bedrohten Salzwasserkrokodile. Im Gegensatz zur Tierwelt an Land ist die Fauna in den Gewässern vor der Küste sehr artenreich.

    Bevölkerung

    Rund 108 000 Menschen leben in den Föderierten Staaten von Mikronesien, knapp die Hälfte von ihnen auf den Inseln des Bundesstaates Truk (Chuuk). Nur knapp 20 % der Bevölkerung wohnen in stadtähnlichen Siedlungen, dörfliche Gemeinschaften sind vorherrschend. Die Hauptstadt Kolonia auf Pohnpei zählt 6 300 Menschen; größte Stadt ist Weno (ca. 14 000 Einwohner) auf der Insel Truk.

    Über 95 % der Bevölkerung sind Mikronesier und gehören einer der neun mikronesischen Ethnien an; daneben gibt es eine polynesische Minderheit. Fast alle Menschen sind Anhänger des Christentums, wobei die römisch-katholische und die protestantische Glaubensrichtung beinahe gleich häufig vertreten sind. Die Amtssprache ist Englisch, als Umgangssprache werden verschiedene mikronesische Dialekte gesprochen.

    Das Bevölkerungswachstum ist in den letzten Jahren stark abgesunken und inzwischen sogar negativ (-0,1 %), was auf die hohe Abwanderung zurückzuführen ist. Die mittlere Lebenserwartung beträgt knapp 70 Jahre. Die Alphabetisierung der Bevölkerung liegt bei geschätzten 89 %.

    Politisches System

    Gemäß der Verfassung von 1979 sind die Föderierten Staaten von Mikronesien eine präsidiale Republik. Durch einen freien Assoziierungsvertrag sind die USA für die Verteidigung des Landes zuständig. Staatsoberhaupt ist der Staatspräsident, der gleichzeitig Chef der Regierung ist (seit 11. Mai 2007 Manny Mori). Er wird vom Nationalkongress für eine Amtszeit von vier Jahren bestimmt.

    Die 14 Abgeordneten des Nationalkongresses als legislatives Organ werden vom Volk gewählt, vier von ihnen für eine Amtszeit von vier Jahren als Vertreter der vier Bundesstaaten, zehn als Vertreter der einzelnen Wahlkreise für zwei Jahre. Staatspräsident, Nationalkongress und Oberster Gerichtshof haben ihren Sitz in Palikir auf der Insel Pohnpei. Es gibt keine politischen Parteien.

    Jeder der vier Bundesstaaten (Truk/ Chuuk, Pohnpei, Kosrea, Yap) hat ein eigenes Parlament und einen eigenen Gouverneur.

    Wirtschaft

    Die Föderierten Staaten von Mikronesien sind in hohem Maße von US-amerikanischer Wirtschaftshilfe abhängig, die auf einem freien Assoziierungsvertrag basiert. Das Wachstum ist leicht rückläufig (-0,7 %), 2,6 % der Bevölkerung sind arbeitslos (2002 waren es noch 18,2 %) und ein Viertel der Mikronesier lebt unterhalb der Armutsgrenze.

    Bedeutendste Sektoren der Wirtschaft sind Landwirtschaft und Fischerei. Subsistenzwirtschaft überwiegt, landwirtschaftliche Exportgüter sind Kopra, Kokosöl und Pfeffer. Von Bedeutung ist auch der Verkauf von Fischereilizenzen. Der Agrarsektor erwirtschaftet etwa die Hälfte des Bruttoinlandsproduktes.

    Die Industrie ist nur schwach entwickelt und beschränkt sich auf die Verarbeitung von landwirtschaftlichen Produkten und kleineren Betrieben der Baustoffindustrie. Aus Muscheln, Perlen und Holz wird Kunsthandwerk hergestellt. Der Dienstleistungssektor ist mit rund 45 % am Bruttoinlandsprodukt (BIP) beteiligt und die überwiegende Mehrheit der Beschäftigten: Etwa zwei Drittel von ihnen arbeiten in der Verwaltung.

    Die Exporte Mikronesiens gehen nach Japan, in die USA und nach Guam; die Importe - Nahrungsmittel, Maschinen, Handwerkserzeugnisse - stammen vor allem aus den USA und Australien.

    Der Ausbau des Tourismus wird nach wie vor durch die schlechte Infrastruktur behindert. Das Straßennetz umfasst insgesamt rund 240 km, davon sind etwa 42 km befestigt. Jeder der vier Bundesstaaten hat einen internationalen Flughafen. Wichtigste Verbindungen zwischen den Inseln sind Schiffe und Flugzeuge.

    Währung ist der US-Dollar.

    Föderierte Staaten von Mikronesien

    Fl mikronesien.jpg
    Federated States of Micronesia
    Amtssprache Englisch
    Hauptstadt Palikir
    Staatsform Bundesrepublik
    Fläche 702 km²
    Einwohner 108.000
    Währung US-Dollar
    Zeitzone UTC +10h
    KFZ-Kennzeichen FSM
    Internet-TLD .fm
    Telefonvorwahl 00691

    Kalenderblatt - 15. Juni

    1925 In Deutschland wird die höchste Banknote aller (Inflations-)Zeiten aus dem Geldverkehr gezogen, ein 100-Billionen-Schein.
    1940 Russland besetzt Litauen.
    1945 Die SPD proklamiert den Neuaufbau ihrer Organisation.