Mihály Babits

    Aus WISSEN-digital.de

    ungarischer Schriftsteller; * 26. November 1883 in Szekszárd, † 4. August 1941 in Budapest

    einer der herausragenden Vertreter der ungarischen Literatur der ersten Hälfte des 20. Jh.s. Er verfasste neben Gedankenlyrik Romane, Novellen und Essays. Sein Hauptwerk ist "Halálfiai" (deutsch: "Söhne des Todes", 1927). Er war auch als Übersetzer deutschsprachiger Werke tätig.

    Weitere Werke: "Das Kartenhaus" (1923), "Im Wettkampf mit den Jahren" (1939) u.a.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. Februar

    1807 Uraufführung der Schauspiels "Torquato Tasso" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1946 UNO-Resolution über das Nahost-Problem, in der der Abzug französischer und britischer Truppen aus Syrien und dem Libanon verlangt wird.
    1948 Die Volksrepublik Nordkorea wird gegründet, Hauptstadt ist Pjöngjang.