Maulesel

    Aus WISSEN-digital.de

    Maulesel entstehen aus einer Kreuzung von Pferdehengst und Eselstute.

    Man teilt ihnen keinen lateinischen Namen zu, denn die Tiere sind in aller Regel fortpflanzungsunfähig. Die Bezeichnung der Abkommen erfolgt immer nach dem Muttertier.

    Maulesel ähneln mehr einem Esel als einem Pferd. Schon im klassischen Altertum schätzte man Maultiere als zuverlässige Reisebegleiter, da sie als ruhige, belastbare und im Gebirge als besonders trittsichere Tiere galten.

    Heutzutage trifft man Maulesel hauptsächlich in Nordafrika, Spanien und Sizilien an, wo sie wegen ihres geduldigen Wesens nicht selten ausgebeutet werden. Siehe auch Maultier.

    Systematik

    Kreuzung aus einer Eselstute und einem Pferdehengst, die zur Familie der Pferde (Equidae) gerechnet werden kann.

    Kalenderblatt - 28. Mai

    1905 In der Seeschlacht von Tsuschima vernichten die Japaner die russische Flotte.
    1955 Die Amerikaner schießen zwei Affen mit einer Jupiter-Rakete in den Weltraum. Ihr ballistischer Ausflug dient der Vorbereitung von Raumflügen der US-Astronauten.
    1967 Der Engländer Sir Francis Chichester kehrt nach rund 200 Tagen von einer Weltumseglung zurück. Er vollbrachte die erste Alleinfahrt um die Welt.