Malcolm X

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Bürgerrechtler; * 19. Mai 1925 in Omaha, Nebraska, † 21. Februar 1965 in New York

    eigentlich: Malcolm Little; ab 1964: El Hajj Malik Al Shabazz;

    Während eines Gefängnisaufenthalts (1946 bis 1952) trat Malcolm X 1950 der 1930 in den USA gegründeten islamischen Sekte der Black Muslims bei, zu deren Führer er in den späten 1950er Jahren avancierte. Nach der Gründung der "Organization of Afro-American Unity" wandte er sich jedoch von den Zielen der fanatischen Bewegung ab und vertrat eine weniger radikale Linie. Deshalb wurde er 1965 von Extremisten ermordet.

    KALENDERBLATT - 30. Juni

    1899 Spanien verkauft die Karolinen-, Palos- und Marianeninseln für 25 Millionen Pesetas an das Deutsche Reich.
    1934 Adolf Hitler verhindert den angeblichen Röhmputsch, indem er unter anderem den SA-Chef Ernst Röhm verhaften und liquidieren lässt.
    1946 Auf Antrag der Sowjetunion wird die Grenze zwischen der sowjetischen und der britischen sowie amerikanischen Besatzungszone geschlossen, nachdem nach und nach zahlreiche Personen aus der sowjetischen Zone geflüchtet sind.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!