Märzrevolution

    Aus WISSEN-digital.de

    die zweite Welle der revolutionären Erhebungen 1848, ausgelöst durch die französische "Februarrevolution" (Sturz Louis Philippes). Sie führte in Berlin zu Straßenkämpfen (Rückzug der Truppen) und Zugeständnissen des Königs (Preußische Nationalversammlung), in den Hauptstädten fast aller deutschen Bundesstaaten zu Reformen (liberale Verfassungen) und in Deutschland zur Wahl der (Frankfurter) Nationalversammlung. In Wien kam es zum Sturz Metternichs, in Mailand und Venedig zum Abzug der Österreicher. Ein großer Teil der "Märzerrungenschaften" wurde in der Folgezeit rückgängig gemacht.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".