Lebensborn

    Aus WISSEN-digital.de

    1935 von Heinrich Himmler ins Leben gerufener Verein. Auf der nationalsozialistischen Rassentheorie beruhend, verfolgte der Verein das Ziel der "Züchtung" der angeblich überlegenen "nordischen Rasse". Dazu wurden Heime eingerichtet, wo Mütter, die von der SS nach Rassenkriterien ausgewählt wurden, eheliche oder uneheliche Kinder zur Welt bringen und zur Adoption freigeben konnten; insgesamt 11 000 Kinder wurden in solchen Heimen geboren. Im Laufe des Krieges wurden auch Kinder aus den von Deutschland besetzten Gebieten in die Lebensbornheime gebracht und dort aufgezogen, sofern sie die vermeintlichen Merkmale der "nordischen Rasse" aufwiesen.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".