Lautsprecher fürs Handy entpuppen sich als wahre Klangwunder

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / SRF Kassensturz

    Musikstreaming liegt im Trend. Immer mehr Verbraucher nutzen hierfür das Smartphone, das sie ohnehin überall begleitet. Doch damit das Musikhören über das Smartphone Spaß macht, muss in vielen Fällen aufgerüstet werden, denn die geräteeigenen Lautsprecher reichen hierfür nicht aus, sondern hinterlassen einen eher flachen Klang. Um aufzurüsten, hat die Technikwelt die externen Lautsprecher fürs Handy auf den Weg gebracht. Die Versprechen der Hersteller sind groß. Neben einem starken Bass sollen sie vor allem einen besonders klaren Klang bieten.

    Mini-Speaker ermöglichen kabellose Verbindung mit Endgeräten

    Die Lautsprecher fürs Handy sind bluetooth-tauglich und können deswegen kabellos verbunden werden, wahlweise mit Tablet, Smartphone, Laptop und Co.. Das macht das Handling gerade unterwegs sehr leicht. Die Auswahl an Mini-Speakern dieser Art ist groß und deckt mittlerweile ganz unterschiedliche Preisklassen ab. Ein wesentlicher Vorteil der Geräte ist der universelle Einsatz, denn die Bluetooth-Lautsprecher können mit sämtlichen bluetoothtauglichen Geräten verknüpft werden.

    Die Anforderungen der Käufer sind verschieden. Während die einen vor allem einen günstigen Preis bevorzugen, ist den anderen eine wirklich gute Klangqualität wichtig. Für einen besseren Klang muss jedoch beim Kauf meistens schon ein wenig tiefer in die Tasche gegriffen werden.

    Akku spielt zentrale Rolle

    Bei der Auswahl, so erklären Soundexperten, kommt es neben der kompakten, handlichen Bauweise bei den Lautsprechern fürs Handy vor allem auf den Akku an. Gerade wer die Lautsprecher bevorzugt unterwegs einsetzen möchte, sollte auf einen starken Akku achten, der über Stunden hinweg die nötige Energie für die Geräte bereitstellt. Weiterhin sollten sich die Boxen flott laden lassen. Bei der Einschätzung des Akkus gilt es auf den Funktionsumfang der Lautsprecher zu achten.

    So sind viele Lautsprecher multifunktional nutzbar und können beispielsweise als Power Bank verwendet werden. Sie dienen also auch dazu, Tablet und Handy ganz bequem unterwegs aufzuladen. Viele Lautsprecher besitzen zudem eine WLAN-Funktion, mit der sie unterwegs ohne Probleme verschiedene Streaming-Radiosender wiedergeben können. Das erhöht den Funktions- und Nutzungsumfang noch einmal maßgeblich.

    Größe nicht für Klang ausschlaggebend

    Verbraucher, die sich zum ersten Mal mit den Lautsprechern fürs Handy auseinandersetzen, werden sicherlich zunächst mit einem der größeren Modelle liebäugeln. Doch die Dimensionen des Lautsprechers sagen nichts über die tatsächliche Klangqualität aus. Tests zeigen, dass die kleinen Lautsprecher fürs Handy hier mittlerweile sehr gut mit den größeren Modellen mithalten können und einen sauberen und satten Klang bieten. Dazu tragen die von den Herstellern verwendeten Materialien bei. Für den Stereo-Klang sorgen hier auch die Metallgehäuse.

    Viele Lautsprecher sind zudem mit einer Freisprechfunktion versehen, sodass über sie auch für die Annahme von Anrufen und die Gesprächswiedergabe infrage kommen. Hierfür verarbeiten die Hersteller gut versteckt im Inneren ein integriertes Mikrofon. Damit die Lautsprecher ohne große Einschränkungen genutzt werden können, ist ein Anschluss auch an ältere Geräte möglich. Hierfür gibt es extra einen AUX-Eingang. Weiterhin sind die meisten Lautsprecher fürs Handy mit einem LCD- oder LED -Display versehen. Dadurch werden weitere Parameter angezeigt und die gewählten Einstellungen können noch einmal kontrolliert werden. Da die Lautsprecher meistens draußen verwendet werden, sind sie wasserdicht.

    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!