Kondensation

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Physik: Übergang eines Stoffes vom gasförmigen in den flüssigen oder festen Zustand durch Abkühlen. Das geschieht bei der Kondensationstemperatur (Kondensationspunkt), die der Siedetemperatur entspricht und wie diese druckabhängig ist. Bei der Kondensation wird die Wärmemenge frei, die in umgekehrter Richtung zum Verdampfen notwendig war oder gewesen wäre. Bevor Kondensation beginnen kann, müssen so genannte Kondensationskerne, z.B. Eiskristalle, gebildet oder eingebracht worden sein.
    2. Chemie: Vorgang, bei dem sich zwei Moleküle unter Abspaltung von Wasser oder Alkohol zu einem neuen Molekül verbinden oder bei der innerhalb eines Moleküls ein einfacher Stoff abgespalten wird.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!