Knud Johan Victor Rasmussen

    Aus WISSEN-digital.de

    dänischer Polarforscher; * 7. Juni 1879 in Jacobshavn, † 21. Dezember 1933 in Kopenhagen

    Datei:Rasmusse.jpg
    Knud Rasmussen

    unternahm und organisierte mehrere Grönland- und Arktisexpeditionen, die so genannten Thule-Expeditionen, benannt nach der von Rasmussen 1910 gegründeten Forschungsstation Thule. Rasmussen gewann durch intensive Beschäftigung mit der Inuit-Kultur (Eskimos) grundlegende ethnologische Erkenntnisse. Insbesondere die fünfte Thule-Expedition (1921-1924) war hierfür von besonderer Bedeutung. Rasmussen erforschte die Kultur und Bräuche von Eskimostämmen, die bis dahin völlig unbekannt waren. Eines der bemerkenswertesten Resultate ergab das Studium der in den unfruchtbaren Binnengebieten westlich der Hudsonbai, ohne jede Verbindung mit dem Meer lebenden Stämme. Die einzige Beschäftigung dieser Eingeborenen bildet die Rentierjagd, und da ihnen das Erlegen der Meeressäugetiere fremd ist, fehlt auch das Öl, so dass sie den rauen arktischen Winter ohne Heizung in ihren Iglus verbringen.

    KALENDERBLATT - 22. Juli

    1831 Johann Wolfgang von Goethe beendet sein Lebenswerk "Faust II", ein dreiviertel Jahr vor seinem Tod.
    1894 Von Paris nach Rouen startet das erste Autorennen der Welt.
    1944 Als Ergebnis der Konferenz von Bretton Woods werden der Internationale Währungsfonds und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung gegründet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!