Juan Manuel Fangio

    Aus WISSEN-digital.de

    argentinischer Autorennfahrer; * 24. Juni 1911 in Balcarce, † 17. Juli 1995 in Buenos Aires

    Fangio prägte die Formel Eins von 1950 bis 1958.

    Er begann seine Rennfahrer-Karriere nach dem Zweiten Weltkrieg, zunächst auf Alfa Romeo und Maserati, 1954 wechselte er zum Team von Mercedes, für das er zwei WM-Titel holte. Juan Manuel Fangio ist bis heute der einzige Rennfahrer der Welt, der die Weltmeisterschaft viermal hintereinander und fünfmal insgesamt (1951 und 1954 bis 1957) gewann (allerdings holte auch Michael Schumacher 2002 mit dem dritten Titel in Folge seinen insgesamt fünften WM-Titel). Neben den WM-Titeln belegte Fangio 1950 und 1953 zweite Plätze. Mit 47 Jahren trat er vom aktiven Rennsport zurück.

    KALENDERBLATT - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!