Joseph Ressel

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Forstmann und Techniker; * 29. Juni 1793 in Chrudien, Böhmen, † 10. Oktober 1857 in Laibach

    Joseph Ressel konstruierte 1826 eine Schraube, die Schiffe antreiben sollte und tatsächlich das Dampfboot "Civetta" auf eine Geschwindigkeit von sechs Knoten brachte. Da aber bei der Dampfmaschine, von der die Schiffsschraube angetrieben wurde, eine Röhre platzte, entschied die Polizei, dass die Schiffsschraube zum Antrieb des Dampfschiffes untauglich sei. Ein Jahrzehnt später versuchte der schwedische Ingenieur John Ericsson, die gleiche Schraube durchzusetzen, die seiner Ansicht nach dem üblichen Schaufelrad weit überlegen war. Aber trotz gelungener Versuchsfahrten wollte man von seiner Neuerung zunächst nichts wissen. Erst ein hoher Offizier der amerikanischen Kriegsmarine erkannte, was man mit dieser Schraube gefunden hatte. Er verpflichtete Ericsson zum Bau eines Schraubendampfers. Sein Vertrauen wurde gerechtfertigt, als das neue Schiff den Ozean wohlbehalten in 48 Tagen überquerte. Von da an wurde die Schiffsschraube zum wichtigsten Bestandteil der Antriebstechnik der Schifffahrt.

    Kalenderblatt - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.