José Martinez Ruiz

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Schriftsteller; * 11. Juni 1874 in Manóvar, Alicante, † 2. März 1967 in Madrid; Pseudonym: Azorin;

    Vertreter des spanischen Modismus. Ruiz prägte den Begriff "Generation von 98". Sein Frühwerk ist durch sozial- und gesellschaftskritische Darstellungen gekennzeichnet. Später widmete sich Ruiz mehr der Schilderung des ländlichen Lebens. Berühmt wurden vor allem Ruiz' autobiografische Romane wie "Antonio Azorin" (1903) und "Bekenntnisse eines kleinen Philosophen" (1904).

    Weitere Werke: "La Voluntad" (1902), "Castilla" (1912) u.a.

    KALENDERBLATT - 24. Juli

    1923 Der Friede von Lausanne revidiert den Friedensvertrag von Sèvres (10. August 1920), durch den die Türkei fast alle europäischen Gebiete an Griechenland verloren hatte.
    1929 Japan hinterlegt als letzter Unterzeichnerstaat die Ratifikationsurkunde des Kellogg-Paktes. In ihm wird der Krieg als Mittel zum Lösen internationaler Streitfälle verurteilt und die friedliche Beilegung angestrebt.
    1939 Frankreich, England und Russland unterzeichnen einen Beistandspakt, der aber schon einen Monat später durch den Hitler-Stalin-Pakt jede Wirksamkeit verliert.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!