Johannes Reuchlin

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Humanist; * 22. Februar 1455 in Pforzheim, † 30. Juni 1522 in Stuttgart

    wurde in Paris ausgebildet. Er machte sich auf Italienreisen mit dem neuen Geist des Humanismus vertraut, wurde durch die Förderung der griechischen Sprache und die Begründung der hebräischen Studien einer der führenden Humanisten in Deutschland.

    Mit "De rudimentis hebraicis libri tres" (1506), der ersten hebräischen Grammatik, Begründer der hebräischen Sprachforschung und alttestamentlichen Bibelwissenschaft. Er war nicht nur Gelehrter, sondern auch praktizierender Politiker als Bundesrichter des Schwäbischen Bundes und als württembergischer Rat.

    Wegen seines Eintretens für die Rechte der Juden kam es zu einem jahrelangen Streit mit den Kölner Dominikanern, der mit einer kirchlichen Verurteilung seiner Schrift "Augenspiegel" (1511) endete. Darin trat er entschieden gegen die durch Pfefferkorn und die Kölner theologische Fakultät geforderte Austilgung des hebräischen Schrifttums ein und fand in dem darüber ausbrechenden Streit, in dem er die Unterstützung Roms hatte, die Zustimmung der namhaftesten deutschen Humanisten. Der Streit gipfelte in der Veröffentlichung der Dunkelmännerbriefe.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!