Joachim Camerarius

    Aus WISSEN-digital.de

    evangelischer Theologe; * 12. April 1500 in Bamberg, † 17. April 1574 in Leipzig

    Von 1518 an studierte er in Erfurt, wo der Humanismus vorherrschend war. Von 1521 an hielt Camerarius in Wittenberg Vorlesungen. Hier lernte er Melanchton kennen. Nach einer Stelle als Lehrer für Griechisch in Nürnberg und einer Professur in Tübingen wurde er auf Melanchtons Empfehlung nach Leipzig berufen, wo er die philosophische Fakultät von Grund auf neu organisierte und sie zu einer der glänzendsten unter den deutschen Universitäten machte. Camerarius galt als einer der größten damaligen Philologen; er beschäftigte sich mit Grammatik und Übersetzungen.

    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!