Javier Pérez de Cuellar

    Aus WISSEN-digital.de

    peruanischer Politiker; * 19. Januar 1920 in Lima

    Nach seinem Jurastudium war Pérez de Cuellar ab 1941 im diplomatischen Dienst tätig. 1946/47 nahm er an der ersten UN-Vollversammlung teil. Er arbeitete als Botschafter in der Schweiz, in Moskau, Warschau und in Venezuela. Von 1971 bis 1975 war er Vertreter der UN und 1974/75 Präsident des UN-Sicherheitsrates. Ab 1982 wurde Pérez de Cuellar als Nachfolger Waldheims Generalsekretär der Vereinten Nationen. 1986 wurde er in seinem Amt bestätigt; er übte es bis 1991 aus. Von November 2000 bis Juli 2001 war er peruanischer Ministerpräsident.


    Kalenderblatt - 12. April

    1911 In der französischen Region Champagne, die für ihren gleichnamigen Schaumwein berühmt ist, gehen die Winzer mit Gewalt gegen Champagner-Plagiate aus anderen Regionen vor. Der Aufstand wird vom Militär beendet.
    1961 Der erste Mensch im All, der sowjetische Astronaut Juri Gagarin, kehrt wohlbehalten auf die Erde zurück.
    1989 Die Demonstrationen und Proteste gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf zeigen Erfolg. Der deutsche Energiekonzern VEBA hat sich für eine Alternative zur Wiederaufbereitung von Atommüll entschieden. Er will künftig mit der französischen Firma COGEMA zusammenarbeiten.