James Gordon Bennett

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Publizist; * 1. September 1795 in Newgrill (Schottland), † 1. Juni 1872 in New York

    1819 wanderte Bennett in die Vereinigten Staaten aus. Er wurde Redakteur einer maßgebenden New Yorker Zeitung und übernahm deren Leitung. Da die Herausgeber mit seinem Kurs nicht einverstanden waren, trat Bennett von dem Posten zurück und gründete mit seinem kleinen verfügbaren Kapital selbst eine Zeitung. Das Unternehmen misslang ebenso wie ein späterer Versuch in Philadelphia.

    Bennett unternahm 1835 in New York einen neuen Anlauf mit dem "New York Herald". Er machte alles selbst, war Reporter, Chefredakteur, Korrektor, Verteiler und Kassierer. Die Zeitung fand Anklang und war bald das führende Presseorgan in New York. Bennett setzte überall eigene, gut bezahlte Korrespondenten ein und verwandte als erster Verleger den Telegrafen. Er ließ ständig eine Flotte von Reporter-Schiffen 50 bis 250 Meilen vor der amerikanischen Küste kreuzen, um die aus Europa kommenden Ozeanschiffe abzufangen und ihre neuesten Nachrichten als Erster an Land zu bringen.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.