Iguanodon

    Aus WISSEN-digital.de

    ("Leguanzahn")

    lebte vor etwa 100 Millionen Jahren in der Kreidezeit.

    Er war neun Meter lang und wog 4,5 Tonnen. Seinen Namen verdankt dieser Saurier seinen hohen, geriffelten Backenzähnen, die denen des heutigen Leguan (spanisch "iguana") gleichen. Typisch für Iguanodon ist die hochspezialisierte Hand mit fünf Fingern. An jeder Hand saßen drei hufähnliche Finger, ein Greiffinger sowie ein Daumen, der mit einem langen Knochendorn versehen war. Mit diesem dolchartigen Finger konnte Iguanodon die Haut von Angreifern mühelos durchdringen und ihnen empfindliche Wunden beibringen.

    Fossilien dieses wehrhaften Pflanzenfressers wurden in Europa (z.B. in Nordrhein-Westfalen) und in den USA (South Dakota) gefunden. Erste Funde wurden 1822 in England gemacht. Der Iguanodon war der Prototyp der Iguanodontier.

    KALENDERBLATT - 16. September

    1180 Die Wittelsbacher erhalten das Herzogtum Bayern von Kaiser Friedrich Barbarossa.
    1770 "Die Fischerinnen", eine Oper von Joseph Haydn, wird in Gisenstadt uraufgeführt.
    1917 In Russland wird die Republik ausgerufen.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!