Hugo Stinnes

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Unternehmer; * 12. Februar 1870 in Mülheim an der Ruhr, † 10. April 1924 in Berlin

    Stinnes erlernte nach dem Besuch des Gymnasiums in seiner Heimatstadt und nach kurzer kaufmännischer Lehrzeit in Koblenz die Bergmannsarbeit auf der Zeche Wiethe.1889 besuchte er die Bergakademie in Berlin und trat 1891 in die Firma Mathias Stinnes ein. Mit 23 Jahren gründete er eine eigene Firma, die "Hugo Stinnes GmbH", leitete aber die Bergwerksbetriebe der Familienzechen weiter.

    Seine ersten Unternehmungen lagen auf den Gebieten des Bergbaus, des Kohlenhandels und der Schifffahrt. Nachdem Stinnes den größten Teil der Aktien der "Deutsch-Luxemburgischen Bergwerks- und Hütten-AG" erworben hatte, gewann er großen Einfluss auf diese. Seinen Kohlenzechen gliederte er auf diese Weise die Eisen- und Stahlherstellung an.

    1898 wurde unter seiner Führung die "Rheinisch-Westfälische Elektrizitäts-AG" gegründet, die die Regierungsbezirke Düsseldorf und Köln fast vollständig mit Strom versorgte; außerdem wurde von dieser die Ferngasversorgung vieler Städte des Bergischen Landes und der Ausbau der Straßenbahnen und Kleinbahnen des Rhein- und Ruhrgebietes durchgeführt.

    Durch Begründung der "AG für Seeschifffahrt und Überseehandel" baute Stinnes seine Transport- und Handelsmöglichkeiten aus; 1920 wurde eine umfangreiche Exportabteilung angegliedert mit ausländischen Geschäftstellen und Vertretungen. Die durch den Friedensvertrag geschaffene Lage führte zu einer engen Verbindung der "Deutsch-Luxemburgischen Bergwerks- und Hütten-AG" mit der Gelsenkirchener "Bergwerks-AG" in der "Rhein-Elbe-Union". Durch Interessengemeinschaft mit dem Siemens-Schuckert-Konzern wurde die "Siemens-Rhein-Elbe-Schuckert-Union" gebildet und hierdurch ein Elektromontantrust geschaffen, dessen einzelne Glieder jedoch volle Handelsfreiheit behielten.

    Vom Ruhrbergbau ausgehend, hat Stinnes auf allen Gebieten der deutschen Volkswirtschaft - außer Industrie, Handel und Schifffahrt auch Land- und Forstwirtschaft - Fuß gefasst. Sein Ziel war, in einem einheitlich geleiteten Unternehmen die Rohstoffe zu gewinnen und zum Fertigerzeugnis zu verarbeiten, selbst die Transportmittel zu bauen und zu besitzen und die eigenen Waren als eigener Händler auf den Weltmarkt zu bringen. Über Deutschland hinaus hat er in Österreich, Italien, der Schweiz, Ungarn und in den Balkanländern Einfluss gewonnen. Stinnes war ein Förderer der deutschen Forschungsstätten, besonders der Kohlenforschung.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.